2. Abo-Konzert - Böhmische Trompetenklänge

Sonntag, 12. Dezember 2021, 17:00 - 18:45
Lorzensaal Cham, Dorfplatz 3, 6330 Cham
Vortrag Musik Konzert

Nach gut 30 Jahren liess Carl Philipp Emanuel Bach das Leben am Hofe Friedrichs II. in Berlin hinter sich und zog nach Hamburg, um das angesehene Amt des städtischen Musikdirektors auszuüben. Hier komponierte er seine Sinfonie in B-Dur H. 658 – ein Muster seines Talents. Neruda, ein Zeitgenosse Bachs, war als Violinist ebenfalls an einem Hof tätig, an jenem von Dresden, und schuf dort sein Trompetenkonzert – das als eines der bekanntesten und meistgespielten gilt. Der mehrfach ausgezeichnete französische Trompeter Romain Leleu übernimmt in Cham den Solopart. Ein Jahrhundert später: Dem jungen Dvorak wurde soeben ein Künstlerstipendium bewilligt. Noch völlig unbeschwert vom späteren Weltruhm schrieb er damals einige seiner schönsten Werke: u.a. auch die Serenade für Streicher op. 22. Die herrlichen böhmischen Melodien künden nicht zuletzt vom Optimismus des aufstrebenden Komponisten.

Programm:
Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
Sinfonie B-Dur Wq. 182/2, H. 658

Johann Baptist Georg Neruda (1711-1776)
Konzert für Trompete und Streicher

Antonín Dvořák
Serenade für Streicher op. 22


Künstler*innen:
Zuger Sinfonietta
Daniel Huppert, Leitung
Romain Leleu, Trompete

Preis
(Kat.1 / Kat.2 / Kat.3) Vollpreis: 68 Fr. / 55 Fr. / 38 Fr. Gönner: 63 Fr. / 50 Fr. / 33 Fr. Legi*: 25 Fr. / 20 Fr. / 15 Fr. Kinder bis 12J.: 10 Fr. / 10 Fr. / 10 Fr. * Schüler, Lernende, Studenten 13 – 35 J.
Organisator
Zuger Sinfonietta

Alle Termine dieser Veranstaltung