UIRAPURU, Liederabend im Regenwald

Freitag, 2. Juli 2021, 20:00 - 21:00
Atelier- und Kulturhaus Gewürzmühle Zug Sankt-Johannes-Strasse 40, 6300 Zug
Musik Konzert Kultur

Südamerikanische und spanischen Volkskultur und -Tradition aus Perspektive Klavierlied:
Musik von Heitor Villa-Lobos, Waldemar Henrique, Alberto Ginastera und Manuel de Falla.

Transkriptionen traditioneller und indigener Gesänge Brasiliens, Arrangements zu Märchen und Legenden aus dem Amazonas-Regenwald – im Dialog mit originären Liedern und Tänzen verschiedener Provinzen Argentiniens und Spaniens.

Josy Santos - Mezzosopran
Leonhard Dering - Klavier

Programm:
Heitor Villa-Lobos (1887-1959) «Canções típicas brasileiras» (1919) und «Três Poemas indígenas» (1926)
Manuel de Falla (1876-1946) «Siete canciones populares españolas» (1914)
Waldemar Henrique (1905-1995) Auswahl an Liedern, u.a.«Boi, Bumbá», «Foi Bôto sinha», «Uirapuru»
Alberto Ginastera (1916-1983) «Cinco Canciones argentinas» op. 10 (1943)

Die Welt der Volkskultur, Fabeln und Traditionen Südamerikas und Spaniens, übertragen ins Kunstlied:

Drei Indigene Volkslieder von Heitor Villa-Lobos stehen im Zentrum des Programms, eins der kompositorischen Ergebnisse seiner systematischen Erforschung und Transkription originärer Musik zahlreicher Staaten Brasiliens – sowie Waldemar Henrique, der mit seinen Arrangements die Legenden des Amazonas-Regenwaldes im Klavierlied einfängt.

In Dialog mit der schillernden, zauberhaften Kultur Brasiliens steht Alberto Ginastera, der in den Cinco Canciones Populares Argentinas ein Prisma traditioneller Lieder und Tänze verschiedener argentinischer Provinzen kreiert und Manuel de Falla, der mit dem Zyklus der Siete Canciones Populares Españolas im spanischen Bezug Ähnliches leistet und unser Gehör europäisch betrachtet in vertrautere Gefilde überleitet.

Preis
Eintritt: CHF 25 / erm. 15 Reservation: mukverein@gmail.com MuK Verein - Musik und Kultur in Zug
Organisator
MuK Verein - Musik und Kultur in Zug

Karte

Alle Termine dieser Veranstaltung