Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Archäologische Entdeckungsreise durch die Gemeinde Steinhausen

Mittwoch 15.05 @ 20:00 - 21:30

Der Vortrag von Dr. Stefan Hochuli nimmt das Publikum mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch Steinhausens Urgeschichte.
Der Archäologische Verein Zug und das Amt für Denkmalpflege und Archäologie laden gemeinsam zum öffenlichen Vortrag ein. Einen ersten Höhepunkt der archäologischen Zeitreise bilden die prähistorischen Pfahlbauten in der «Sennweid» am Ufer des Zugersees, der damals bis nach Steinhausen reichte. Weiter geht es mit dem in Europa einzigartigenSensationsfund vom «Chollerpark»: Tausende von Hölzern aus der Bronzezeit, darunter Schiffsteile, Paddel und rätselhafte Rahmenkonstruktionen. Die Kelten haben ihre Spuren in Form von Gräbern hinterlassen. In römischer Zeit wurde am Seeufer eine Schiffanlegestelle errichtet. An der Sumpfstrasse-West zeugen Flechtwerkzäune von umfangreichen Fischfanganlagen, die ins Früh-bis Hochmittelalter datieren. Die Ursprünge der Kirche St. Mathias gehenebenfallsins Mittelalter zurück. Dort ausgegrabene Bestattungen geben einen eindrücklichen Einblick in die Lebensumstände der Menschen.

Im Anschluss an den Vortrag sind alle herzlich zum Apéro eingeladen.

Lokalität

Gemeindesaal, Foyer
Bahnhofstrasse 5
6312 Steinhausen

Organisator

Archäologischer Verein Zug

Ticket

kostenlos