Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Dreiklangkonzert der MGS

Sonntag 01.12 @ 17:00 - 18:00

Dieses Jahr lässt sich die MGS durch die klassische Musik inspirieren und präsentiert Ihnen aus deren riesigen Vielfalt die besten Klassiker
Eröffnet wird das Konzert mit dem Einzugsmarsch aus der berühmten Operette „Der Zigeunerbaron“ vom Komponisten und Walzerkönig Johann Strauss aus Wien.

Henrik Ibsen schrieb 1866 zuerst das dramatische Gedicht „Peer Gynt“, nach der Vorlage des norwegischen Märchens von Peter Christen Asbjørnsen, um es später zu einem Bühnenstück umzuarbeiten und beauftragte Edvard Grieg die Musik dafür zu schreiben.
Die „Morgenstimmung“, der erste Satz der Peer-Gynt-Suite, wird in Werbung, Film und Fernsehen so häufig verwendet, dass diese zu den bekanntesten klassischen Melodien zählt. Ebenso bekannt ist die Melodie „In der Halle des Bergkönigs“.

„Die Moldau“ ist der populärste Zyklus aus „Mein Vaterland“ vom tschechischen Komponisten Bedřich Smetana. Die Melodie startet leise als zwei Quellen die sich zum Fluss Moldau vereinen und wirbeln in den Johannisstromschnellen um majestätisch in der Elbe zu entschwinden.

Von Tschechien gelangen wir nach Ungarn, wo Ihnen die MGS die zackigen ungarischen Tänze Nr. 5 und 6 präsentiert. Beide Tänze fordern die Musikerinnen und Musiker durch zum Teil sehr abrupten Tempowechsel.

Durch das Konzert führt Sie Andreas Hausheer.

Anschliessend an das Konzert stossen wir gerne mit Ihnen beim traditionellen Apéro im Foyer des Gemeindesaals an.

Die Musikgesellschaft Steinhausen wünscht Ihnen ein schönes Konzert und eine besinnliche Adventszeit.

Lokalität

Gemeindesaal Steinhausen
Bahnhofstrasse 5
6312 Steinhausen

Organisator

Musikgesellschaft Steinhausen
Gelzer Karin
041 740 52 89